October 25, 2017

August 29, 2017

Please reload

Recent Posts

We are going to build a school!

January 17, 2016

1/10
Please reload

Featured Posts

Happy Birthday!

October 4, 2015

 

Seed quietly celebrated its first anniversary in September and I think that we can look back at the first operational year with pride. Despite a very small budget compared with other Charities, we managed to achieve great results. At this point, I would like to once again thank all who have donated for their support and for their trust in Seed. I hope we can build on this first year and continue to be successful in the coming year. There will be no lack of engagement and commitment from our side. We will do everything we can to sustainably improve the lives of the children in Bech Khlok and Kampongseyma Village (Countryside Class Battambang).

Seed's first Financial Report is now online. If you want to see how your donations have been spent, please feel free to have a look.

http://www.seedbeginnings.com/#!financial-reports/c1kc3

Seed's first business in its second year will be the extension of the Bech Khlok Primary school. 20 new first graders will start school in November without having an own classroom. Provisionally, they will have classes in the afternoons, but from April it will be much too hot for that. Also we want to avoid children missing out in school because they have to work on the fields in the afternoon. So, we urgently need to build another classroom! Given the student numbers we will have in the next years, it would be ideal to be able to build three classrooms right now (Grade 1-6, one classroom each), but our funds are limited and we have to be patient. Sopheap, the principal teacher, is so optimistic that he has already applied for more school desks with the Education Authority. His application was very convincing, and he was able to collect 50 (!) new desks! So far, there had been almost no support from the Authority aside from some old and wonky tables which no other school wanted anymore. The existing classrooms are now bursting at the seams, yet another reason we need more classrooms.

 

 

The US American Foundation “The Pollination Project" has made it possible for us to apply for additional funding towards the school extension project (a so-called impact grant). The grant can be up to 5,000 USD, and it would of course be wonderful if we could get that. The quicker we finish the school extension project, the sooner we can get started with sanitary installations, rainwater tanks and water filters. I have drawn plans in the last weeks and I have built a small size model of a classroom pavilion. Doing that was very enjoyable, and reminded me of my own apprenticeship years, when I learned to be a architectural draftsperson. Back then, I never thought that my professional experience would one day be used in a project building a school in Cambodia! Sometimes we only learn much later in life, what our early educational experiences were actually meant to produce :)

Sambath and Sopheap are helping me with the cost analysis, because we need a quote to be able to submit the funding application. If all goes well, we can submit in the next few days. Fingers crossed!!

 

 

 

And finally some news about my next trip to Cambodia in November. This time it will be a somewhat short visit, because I am travelling on to Switzerland. I am looking forward to my time in Cambodia, but also to seeing my friends and family in Switzerland. I will spend quite some time on Seed business in Switzerland too though! I will meet a team of ETH Zuerich (University of Technology) architects and students, which is working on a big "bamboo-built" school project for Cambodia. I am hoping that we can learn from them, and that we might be able to cooperate and profit from their research and experience. I would love to use bamboo for the school extension in Bech Khlok!
On the evening of the 20th of November I will give a presentation about Seed and its projects in Staefa's Sailing Club. I would not mind giving further presentations eslewhere also, even for very small circles, but I will need help from my Swiss network for that. Maybe some of you want to organize a presentation evening at your homes for you and your friends. I would naturally help you organize and prepare!

Well, that's it for today. Next time I can hopefully bring you exciting news from Cambodia again.

 

PS For all who could not read the last newsletter there is a slideshow with photos and text about our last visit to Cambodia on our Vimeo account.
https://vimeo.com/137918728

Also there are alwasy new photos, news and links to interesting articles on Facebook. The Facebook page is accessible for everyone, you don't need an own Facebook account.
https://www.facebook.com/seed.beginning?ref=hl

 

Happy Birthday!

 

Leise feierte Seed Mitte September den ersten Geburtstag und ich finde, wir können mit Stolz auf das erste Wirkungsjahr zurückblicken. Trotz sehr kleinem Budget haben wir es geschafft, Grossartiges zu leisten. Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei allen Spendern für die Unterstützung und das Vertrauen bedanken. Ich hoffe, wir können im zweiten Jahr genauso erfolgreich weiter wirken. An Engagement werden wir es nicht mangeln lassen. Wir werden alles daran setzen, das Leben der Kinder in Bech Khlok und Kampongseyma Village (Countryside Class Battambang), nachhaltig zu verbessern.

Der Seed Finanzbericht von unserem ersten Wirkungsjahr ist jetzt übrigens online. Schau ihn euch an, wenn ihr erfahren möchtet, wie wir eure Spenden eingesetzt haben.
http://www.seedbeginnings.com/#!finanzberichte/cdnx

Als erster Schritt im neuen Seed-Jahr werden wir die Erweiterung der Primarschule in Bech Khlok in Angriff nehmen. Die 20 neuen Erstklässler, die dort im November mit der Schule beginnen, haben noch kein eigenes Klassenzimmer. Vorübergehend werden sie am Nachmittag unterrichtet, aber spätestens ab April wird es zu heiss dazu. Wir möchten auch nicht, dass Kinder die Schule verpassen, weil sie am Nachmittag auf den Feldern mithelfen müssen. Also muss dringend ein neues Klassenzimmer gebaut werden! Am idealsten wäre es, wenn wir die Schule gleich um drei Klassenzimmer erweitern könnten, aber wir müssen geduldig sein. Sopheap, der Hauptlehrer der Schule, ist so optimistisch, dass wir das schon schaffen werden, dass er beim Schulamt bereits einen Antrag für mehr Schulbänke gestellt hat. Sein Antrag war so überzeugend, dass er gleich 50(!) neue Schulbänke abholen konnte! Bis jetzt gab es vom Schulamt kaum Unterstützung und die Schule bekam nur alte und wacklige Tische, die keine andere Schule mehr wollte. Die bestehenden Klassenzimmer platzen nun aus allen Nähten, bis wir mehr Raum zur Verfügung haben.

 

Die amerikanische Stiftung “The Pollination Project” gibt uns die Chance, uns für einen zusätzlichen Unterstützungsbeitrag für die Weiterentwicklung des Schulprojektes (sogenannter Impact Grant) zu bewerben. Der Zuschuss ist maximal 5’000 USD und würde uns natürlich sehr weiterhelfen. Je schneller wir den Schulausbau abschliessen, um so eher können wir mit dem Bau von sanitären Anlagen, einem Regenwassertank und Wasserfiltern beginnen.

Ich habe in den letzten Wochen Pläne gezeichnet und ein kleines Modell von einem Klassenzimmer-Pavillon gebaut. Es hat alles viel Spass gemacht und mich an meine alten Zeiten als Hochbauzeichnerin erinnert. Ich hätte nie gedacht, dass ich meine Berufserfahrung einmal für den Bau einer Schule in Kambodscha brauchen werde. Manchmal erfährt man erst viel später im Leben, für was manche Erfahrungen gut waren.

Sambath und Sopheap helfen mir mit der Kostenzusammenstellung und wenn alles nach Plan läuft, können wir den Zuschussantrag in ein paar Tagen abschicken. Die Deadline für den Antrag ist der 15. Oktober. Im Dezember wird dann entschieden, welche Projekte unterstützt werden. Drückt uns die Daumen!

 

Und zum Schluss noch etwas zu meiner nächsten Reise am 3. November nach Kambodscha. Es wird diesmal ein eher kurzer 2-wöchiger Zwischenaufenthalt, da das eigentliche Ziel der Reise, die Schweiz ist. Ich freue mich auf 3 Wochen Ferien mit Familie und Freunden, werde es aber nicht ganz dabei lassen.

Ich treffe mich mit einem Architekten Team der ETH Zürich, dass mit Studenten an einem grossen Bambus-Schulprojekt für Kambodscha arbeitet. Ich hoffe, dass wir von ihren Erfahrungen im Bauen mit Bambus profitieren können. Ich würde gerne Bambus beim Schulpavillons in Bech Khlok einsetzen.

Am Abend des 20. Novembers findet eine Präsentation der Seed-Projekte im Segelclub Stäfa statt. Ich hätte auch nichts dagegen eine weitere Präsentation im kleinen Kreise zu halten, wäre da aber auf die Hilfe meiner Schweizer Freunde angewiesen. Vielleicht hat ja jemand von euch Lust etwas bei sich zu Hause zu organisieren? Ich würde euch natürlich bei den Vorbereitungen helfen :)
Nun, das wäre es für heute. Das nächste Mal gibt es dann hoffentlich wieder Spannendes aus Kambodscha zu berichten!

 

PS: Für alle, die den letzten Newsletter nicht lesen konnten gibt es auf unserem Vimeo Konto eine Slideshow mit Fotos und Text über unseren letzten Aufenthalt in Bech Khlok.
https://vimeo.com/137918728

Auch auf Facebook gibt es immer wieder Fotos, Neuigkeiten und Links zu interessanten Berichten. Die Facebook Seite ist für jederman zugänglich. Man braucht dazu kein eigenes Facebook Profil/Konto.
https://www.facebook.com/seed.beginning?ref=hl

 

 

Please reload

Please reload

Search By Tags