October 25, 2017

August 29, 2017

Please reload

Recent Posts

We are going to build a school!

January 17, 2016

1/10
Please reload

Featured Posts

Free to be me! lessons at the Countryside Class and an article about it in a German newspaper!

September 8, 2016

 

The children of the Countryside Class had the privilege to spend two very special weeks with Sandra Fleckenstein and Florian Pahler, both from Germany. Sandra, a trained actress who lives in Darmstadt, has developed classes called "Free to be me!". Those classes are a form of experiential education, which trains and encourages the children in areas such as team-spirit, coordination, confidence, trust, courage, imagination, creativity, responsibility, concentration and individuality.
 
The exercises were held in different groups of similar ages, and every class had the same structure with an address of welcome, warming up, a main part, play and a closing part. The foundations for more autonomous learning and self-confidence were taught by using singing, dancing and acting.

To make sure the classes have a positive and long term effect on the children, the local teaching staff were given a folder with descriptions of the exercises, the class structure, and further educational material. We hope that this information will encourage the teachers to continue with this form of education going forward.

The classes were a huge success, and the otherwise rather shy children participated in all the exercises with full enthusiasm.
We are more than happy to make this material available to other organisations, and we hope that in future many more children will profit from this exceptional new form of education. Any interested organisations can contact me per email.

 

 

 

When Sandra had returned to Germany, she managed to get interviewed by a journalist from the local newspaper, called "Darmstaedter Echo". The corresponding article has already ran earlier this week, here is a link to it if you'd like to read it:

http://media.wix.com/ugd/b56338_0149ac598faa4e72b53916cdf72ee1a5.pdf

In the second part of the article there are a few small errors of fact (regarding the water filters and the number of teachers in Bech Khlok) but it is a super article nevertheless and we are utterly chuffed about it!

 

 

For those who have not read the last Newsletter I would like to repeat the fantastic news that the Tax Department Kanton Zurich has formally and officially approved Seed as a charitable association. This means that Seed has been freed from paying taxes itself, but also, more importantly, people living in Switzerland who donate money can now deduct those donations from their taxable income! Our bank details can be found on the website and in the black coloured footer of the Newsletters.

In the next Newsletter it will be about letters which link Worlds, and I will also tell you why 2017 will be a very special year for Seed!

See you soon! Andrea

 

Free to be me! Lektionen an der Countryside Class und ein Artikel darüber in der Darmstädter Regionalzeitung!

 

Im August durften die Kinder der Countryside Class zwei ganz spezielle Wochen mit Sandra Fleckenstein und Florian Pahler aus Deutschland erleben. Sandra, eine ausgebildete Schauspielerin aus Darmstadt, entwickelte Lektionen zum Thema: “Free to be me!”. Das ist eine Art Erlebnispädagogik, die bei den Kindern Teamgedanke, Koordination, Vertrauen, Selbstbewusstsein, Mut, Vorstellungskraft, Kreativität, Verantwortungsbewusstsein, Konzentration und Individualität trainiert und fördert.
 
Die Übungen wurden altersgerecht in verschiedenen Gruppen durchgeführt und jede Stunde hatte den gleichen Aufbau mit Begrüßungsritual, Warm up, Hauptteil, Spiel und Abschlussritual. Mit Singen, Tanzen und Schauspielen wurden den Kindern die Grundlagen für eigenständigeres Lernen und Selbstbewusstsein vermittelt.

Damit die Übungen auch längerfristig einen positiven Einfluss auf die Entwicklung der Kinder haben, wurde den Lehrkräften ein Ordner mit dem Beschrieb der Übungen und weiterführendem Lernmaterial zur Verfügung gestellt. Diese Informationen dienen als Impulsgeber für die Fortsetzung dieser Unterrichtsart.

Die Lektionen waren ein grosser Erfolg und die sonst eher schüchternen Kindern machten die Uebungen mit vollem Enthusiasmus mit.
Gerne sind wir bereit, das Lernmaterial auch anderen Organisationen zur Verfügung stellen und hoffen, dass damit in Zukunft noch viel mehr Kinder davon profitieren können. Interessenten können sich per Email an mich wenden.  

Die tollen Fotos sind alle von Florian Pahler, der bereits zum dritten Male seine Ferien für einen Volontär-Einsatz für Seed “geopfert" hat!

Zurück in Deutschland, fädelte Sandra ein Interview mit einem Journalisten der Darmstädter Echo ein. Der Artikel erschien bereits anfangs dieser Woche und ihr könnt ihn gerne über diesen Link lesen:

http://media.wix.com/ugd/b56338_0149ac598faa4e72b53916cdf72ee1a5.pdf


Im zweiten Teil des Artikels sind ein paar Details nicht ganz richtig (über die Wasserfilter und die Lehreranzahl in Bech Khlok), aber es ist trotzdem ein toller Artikel und wir freuen uns natürlich riesig darüber!

Im nächsten Newsletter geht es um Briefe, die Welten verbinden und ich werde euch verraten, warum 2017 ein ganz besonderes Jahr für Seed sein wird.

Und für alle, die den letzten Newsletter nicht gelesen haben, hier nochmals die freudige Nachricht über den Entscheid vom Steueramt des Kantons Zürich, dass Seed als gemeinnützigen Verein anerkannt wurde. Als Folge davon ist nicht nur der Verein selbst steuerbefreit, sondern Spender können die gespendeten Geldbeträge im gesetzlichen Umfang von ihrem steuerbaren Einkommen in Abzug bringen. Die Bankdetails findet ihr übrigens auf der Webseite oder im schwarzen Fussteil des Newsletters.

Bis bald! Andrea


 

 

 

Please reload

Please reload

Search By Tags