• Andrea Brüschweiler

A great trip and a wonderful first Seed year in review


I have just gotten back from another trip to Cambodia, except this time I also went to Switzerland before returning home. In Battambang I spent a lot of time at the Countryside Class, having meetings with those teachers who also work in the new library. We discussed how the library will be managed and how to operate the new computer. We have some great ideas for future library workshops. More about that this coming year.

I also returned to Bech Khlok with Heang, to briefly meet the new 1st graders and to have a meeting with the teachers. A new qualified teacher joint the team. He seems to be very friendly and hardworking. We hope he will stay with the Bech Khlok primary school for a few years despite the harsh living conditions out there.

I was lucky enough to fly home to Switzerland for almost 3 weeks where I not only met family and friends but also had a few important appointments regarding Seed and two presentations. I was even interviewed for an article in the Zuerichsee Zeitung (the newspaper of the Lake Zurich region). Here the link to the article: http://media.wix.com/ugd/b56338_b04de83eca914036b0be6df88be3d316.pdf

I was overwhelmed by the support shown to Seed in Switzerland. Therefore, I decided that I will establish a non-profit association for Seed over there to make it more accessible for Swiss supporters.

Over the past year, I received so much help and support from many of you and I would like to thank you all for that. We have important projects for the coming year like for example expanding the school building in Bech Khlok, adding toilets and water filters. The running costs for the Countryside Class in 2016 are already kindly covered by a German couple.

Please consider donating as it is a time for giving, and it would be greatly appreciated by me as it will be needed for Seed to continue.

I hope you have a Merry Christmas and a Happy New Year!

2015 - The year in review

Eine tolle Reise und einen Rueckblick auf ein erfolgreiches erstes Seed Jahr.

Seit zwei Wochen bin ich nun zurück von meiner Reise nach Kambodscha und der Schweiz. In Kambodscha verbrachte ich viel Zeit in der Countryside Class, da es einiges mit den zwei Lehrern zu besprechen gab. Seavyong, die neue Lehrerin, arbeitet nun auch in der Bibliothek. Wir diskutieren, wie wir die Bibliothek organisieren und nach welchem System die Bücher registriert werden sollten. Für diese Arbeit verfügt die Bibliothek seit neuestem über einen Computer. Ausserdem haben wir tolle Ideen für Workshops. Mehr darüber, verrate ich heute aber noch nicht. Ich unternahm auch mit Heang einen Tagesausflug nach Bech Khlok, um die neuen Erstklässler zu begrüßen und die Lehrer zu treffen. Die Schule hat jetzt einen zweiten qualifizierten Lehrer. Er machte auf mich einen sehr netten und kompetenten Eindruck. Ich hoffe, er wird trotz den schwierigen Lebensbedingungen in Bech Khlok, der Schule für einige Zeit treu bleiben.

Nach meinem zweiwöchigen Aufenthalt in Kambodscha, freute ich mich sehr, wieder einmal die Schweiz zu besuchen. Ich traf in meiner Heimat nicht nur Familie und Freunde, sondern hatte auch wichtige Begegnungen betreffend Seed und zwei Präsentationen über die Projekte. Ausserdem Interviewte mich eine Journalistin der Zürichsee-Zeitung und der tolle Artikel erschien bereits eine Woche nach meiner Ankunft. Hier der Link zum Artikel: http://media.wix.com/ugd/b56338_b04de83eca914036b0be6df88be3d316.pdf

Die Unterstützung und Anerkennung meiner Arbeit für Seed war einfach überwältigend. Ich habe mich deshalb entschieden, in der Schweiz einen gemeinnützigen Verein zu Gunsten von Seed zu gründen, um es für Schweizer einfacher zu machen, die Projekte zu unterstützen. Ich freue mich darauf und hoffe, dass ich noch ein paar “Opfer” finde, die dem Vorstand beitreten möchten. Interessenten können sich gerne bei mir melden. Zum Schluss möchte ich mich noch von ganzem Herzen für eure Hilfe und Unterstützung bedanken. Es wird auch im neuen Jahr viele wichtige Projekte geben, wie zum Beispiel die dringend notwendige Erweiterung der Schule in Bech Khlok, der Bau von sanitären Anlagen und Wasserfiltern. Die Betriebskosten der Countryside Class wurden für das kommende Jahr von einem Deutschen Paar großzügigerweise übernommen, was für uns natürlich eine riesige Erleichterung ist. Vielleicht gibt es noch andere, die gerade in der jetzigen Zeit, gerne etwas Gutes tun möchten. Jede Spende zählt und ist wichtig, damit Seed weitermachen kann. Ich werde auch in Zukunft meinen Einsatz voll und ganz unentgeltlich leisten und sicherstellen, dass die Spenden sinnvoll für die Projekte eingesetzt werden. Nun wünsche ich euch allen wunderschöne Festtage und ein glückliches neues Jahr! Andrea (Den Rueckblick in Bildern findet ihr oberhalb der deutschen Uebersetzung.)


13 views

© 2014 by Andrea Brüschweiler

Proudly created with Wix.com

contact us: 

 

Switzerland:
Seed of Small Beginnings
Gemeinnütziger Verein
c/o Peter Suter

Heidenmösliweg 3
CH-8713 Uerikon

seed_beginning@hotmail.com

Germany:
Seed of Small Beginnings e.V.
z.Hd. Stefan Wolf
Riedgaustrasse 7a
D-81673 München

donations

You can donate via this site,
or directly to our bank accounts in 

 

Switzerland:

Postfinance
Seed of Small Beginnings
89-131872-2

IBAN: CH90 0900 0000 8913 1872 2



Germany:

Triodos Geschäftskonto
Seed of Small Beginnings e.V

IBAN: DE55 5003 1000 1052 6430 03

BIC: TRODDEF1