• Andrea Brüschweiler

The Flood after the Storm



Unfortunately, the very tough times in Cambodia do not seem to end any time soon. First there was Covid19 with its severe economic impact on many Cambodians, and now there is the big flood. Cities and villages are drowning in the extreme masses of water, and rivers are transforming into torrents, destroying anything near a shoreline. These catastrophes are leaving behind desperate people without any means of existence or livelihood.




The house of the head teacher was completely destroyed by the flood. He lives in a village near Bech Khlok.

In Bech Khlok, the school and the kindergarten could reopen for a little while in September, but have now already had to close again, because the access roads are completely flooded. 

The Countryside Class in Battambang has been closed by the local authorities, because it was built on the river bank, and all such buildings have to be demolished. We will rebuild and reopen the Class and the library in a rural area, where its services are even more badly needed. To be able to fund the significant cost for this project, we are hoping to be able to cooperate with a local organisation. First conversations have already happened, and I am optimistic about our chances to achieve our goals in this project, as we have always been able to with so many other projects in the past. It will just take a little time to finish this one.


Two teachers of the - now former - Countryside Class, together with Seavyoung, the Project Leader and National Manager of Seed Cambodia, are now teaching Mathematics and Khmer in Bech Khlok every second week, as additional classes for the local public school there. Furthermore, activities in the library are being offered, and the kindergarten teacher is being supported and further educated.


The secondary school students are also profiting from the regular presence of the Battambang teachers. Seavyoung, who has a High School degree, can support them a lot, and most of all in the difficult Science subjects. Heang, our local Project Manager in Bech Khlok, is naturally also still teaching English every day, and at all levels. He is also looking after the school garden, the water project and much more.


At the end of the year, we will have a further 10 girls and 2 boys moving up into secondary school, for which we urgently need sponsors. A sponsorship costs 20 Euros, or 25 Swiss Francs/USD, per month. We value and ensure, that sponsors can contact their students personally, and that they get regular updates and information about how they are doing. Please get in touch per email (https://www.seedbeginnings.com/contact) if you are interested in such a sponsorship.

Finally, I would like to report the significantly improved transport connections to Bech Khlok, thanks to a generous donation by Synat Sokha, a Cambodian woman living in Australia, and her family. 


With this donation, and adding a small contribution by the local villagers, the severely reeled out and narrow paths which were connecting Bech Khlok with the closest bigger village have been replaced by a broad sand-based road. This has massively eased the transport of goods and the movement of motorcycles (the main means of transport). We hope that this new road will not be too much damaged by the floodings.


As you can surely imagine, we are under a lot of pressure this year with raising the funds needed to continue our projects in 2021. We would therefore like to mention again, that your kind donations are deductible for tax purposes in Germany and Switzerland, and that your donations will enable children and families to once again look to the future with a lot of hope, which in these times is needed more than ever before.


Please find the link to our website with information about how to donate here: https://www.seedbeginnings.com/donate



Die Flut nach dem Sturm


Die schweren Zeiten nehmen in Kambodscha leider kein Ende. Zuerst die Covid19-Krise mit den, für viele Kambodschaner sehr harten wirtschaftlichen Folgen und nun die große Flut. Städte und Dörfer versinken in den Wassermassen und Flüsse verwandeln sich in reißende Ströme, die ufernahe Häuser zerstören. Diese Katastrophen hinterlassen viele verzweifelte Menschen ohne Existenzgrundlage.


(Bilder)


Das Haus des Schulleiters der Primarschule Bech Khlok wurde durch die Fluten komplett zerstört. Das Haus steht im Nachbarsdorf, wo sich auch die Sekundarschule der älteren Schüler von Bech Khlok befindet. 


(Bilder)


Die Schule und der Kindergarten in Bech Khlok konnten im September wieder öffnen, mussten jetzt aber bereits wieder vorübergehend schließen, da die Zufahrtswege überflutet sind. 


Die Countryside Class in Battambang wird aufgrund einer behördlichen Abrissanordnung für alle Gebäude, die am Flussufer entlang gebaut wurden, nicht mehr geöffnet. Wir werden Schule und Bibliothek in einem ländlichen Gebiet, wo unser Angebot viel dringender benötigt wird, neu aufbauen. Da dieses neue Projekt mit hohen Kosten verbunden ist, hoffen wir, mit einer lokalen Organisation zusammenarbeiten zu können. Die ersten Gespräche haben bereits stattgefunden und ich bin optimistisch, dass wir unser Ziel erreichen werden, wie uns das in den letzten Jahren bereits mit vielen anderen Projekten gelungen ist. Es braucht einfach etwas Zeit.


Zwei Lehrer der ehemaligen Countryside Class und Seavyoung, die Projektleiterin und Managerin von Seed for Cambodia, unterrichten nun in Bech Khlok alle zwei Wochen Mathematik und Khmer, als Zusatzunterricht zum normalen Unterricht der öffentlichen Schule. Außerdem werden Aktivitäten in der Bibliothek angeboten und die Kindergärtnerin unterstützt und weitergebildet. 

Die Sekundarschüler profitieren ebenfalls von der regelmäßigen Anwesenheit der Lehrer. Seavyoung, die einen High School-Abschluss hat, kann sie vor allem in den schwierigen wissenschaftlichen Fächern unterstützen.

Heang, unser Projektleiter vor Ort, unterrichtet natürlich auch weiterhin täglich Englisch in allen Stufen, kümmert sich um den Schulgarten, das Wasserprojekt und vieles mehr.


Ende des Jahres haben wir übrigens weitere 8 Mädchen und 2 Jungen, die an die Sekundarschule wechseln und für die wir dringend Paten suchen. Eine Patenschaft kostet 25 CHF / 20 Euro per Monat. Wir legen viel Wert darauf, dass die Paten ihre Patenkinder auch persönlich kontaktieren können und regelmäßig Informationen erhalten. Bitte meldet euch per Email, falls ihr an einer Patenschaft interessiert seid. Die E-Mail-Adresse findet ihr hier: https://www.seedbeginnings.com/contact


Zum Schluss möchte ich nun noch über die bessere Transportverbindung nach Bech Khlok berichten, die dank einer großzügigen Spende von Synat Sokha (einer Kambodschanerin, die in Australien lebt) und ihrer Familie ermöglicht wurde. 


Die stark ausgefahrenen, schmalen Pfade, die Bech Khlok mit der nächsten, größeren Ortschaft verbanden, konnten, dank dieser Spende und einem kleinen Beitrag der Dorfbewohner, durch eine breite Schotterpiste ersetzt werden. Dies erleichtert den Transport von Gütern und das Fahren mit den Motorrädern (das Haupttransportmittel der Dorfbewohner) enorm. Wir hoffen, dass die neue Straße durch die Überschwemmungen nun nicht sehr stark beschädigt wurde. 


Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, sind wir dieses Jahr besonders stark unter Druck mit der Beschaffung der nötigen Finanzen, damit die Projekte auch 2021 weiterlaufen können. Es ist uns deshalb ein besonderes Anliegen, euch an dieser Stelle wieder einmal darauf aufmerksam zu machen, dass eure Spenden in Deutschland und der Schweiz steuerlich absetzbar sind und ihr mit eurem Beitrag dazu beitragt, dass viele Kinder und Familien wieder hoffnungsvoller in die Zukunft blicken können. In diesen harten Zeiten nötiger denje …


Hier der Link zu unserer Webseite mit den Angaben zu den Überweisungsmöglichkeiten: https://www.seedbeginnings.com/spenden









77 views

© 2014 by Andrea Brüschweiler

Proudly created with Wix.com

contact us: 

 

Switzerland:
Seed of Small Beginnings
Gemeinnütziger Verein
c/o Peter Suter

Heidenmösliweg 3
CH-8713 Uerikon

seed_beginning@hotmail.com

Germany:
Seed of Small Beginnings e.V.
z.Hd. Stefan Wolf
Riedgaustrasse 7a
D-81673 München

donations

You can donate via this site,
or directly to our bank accounts in 

 

Switzerland:

Postfinance
Seed of Small Beginnings
89-131872-2

IBAN: CH90 0900 0000 8913 1872 2



Germany:

Triodos Geschäftskonto
Seed of Small Beginnings e.V

IBAN: DE55 5003 1000 1052 6430 03

BIC: TRODDEF1